Kognitive Dissonanz | Corona-Tagebuch #17

03.10. – 16.10.2020 Noch immer kein Fall an der Schule, gottseidank. Ringsum steigt die Zahl der positiven Tests rasant an, in meinem Heimatlandkreis Berchtesgadener Land liegt die Inzidenz deutlich über 100, etliche bekannte Lehrkräfte sind in Quarantäne, die Schulen wieder im Schichtbetrieb. Die Politik rät dringend zur Reduzierung der Kontakte und zur Einhaltung von Abstandsgebot und Hygieneregeln. Die Schulbusse, Gänge, Klassenzimmer sind voll. Viele Lehrkräfte sind erschöpft und agieren in

Weiterlesen

Seid ihr (noch) alle da? | Corona-Tagebuch #16

21.09. – 02.10.2020 Vier Wochen Schule im Vollbetrieb sind geschafft: Keine Lehrkraft in Quarantäne, alle Klassen vollzählig im Unterricht. Das kann sich natürlich schlagartig ändern, trotzdem bin ich froh und dankbar, dass wir bisher verschont geblieben sind. Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis ist niedrig, sodass im Unterricht keine Masken getragen werden müssen. Alles ganz normal also? Keineswegs. Das Schulleben läuft auf Sparflamme: Die Wahlunterrichte sind zugunsten der Förderunterrichte aufs Minimum reduziert,

Weiterlesen

Schulbeginn | Corona-Tagebuch #15

08.09. – 18.09.2020 Sommerferien daheim. Das durchgehend schöne, sommerliche Wetter hat die Entscheidung bestärkt, nicht wegzufahren (Bilder). Die Gefahr, auf einmal im Risikogebiet zu sitzen, war mir einfach zu groß. Die Tücken des Schulanfangs unter Corona-Bedingungen in anderen Bundesländern habe ich aufmerksam verfolgt und versucht, daraus zu lernen. Aus dem Vier-Stufen-Plan wurde kurz vor Schulbeginn ein Drei-Stufen-Plan. Die Grenzwerte für die jeweiligen Maßnahmen wurden damit deutlich nach oben gesetzt, eine

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #14 | Abschlussprüfung

29.06. – 26.07.2020In den vergangenen Wochen drehte sich im operativen Geschäft (fast) alles um die Abschlussprüfung: Wie können wir die Prüfungen durchführen? Was, wenn ein Schüler positiv getestet wird? Wie wird die Abschlussfeier aussehen können? Durchführung der Prüfung Das war tatsächlich relativ unspektakulär: Die schriftlichen Prüfungen fanden in der Turnhalle statt, wobei die Abstände zwischen Tischen noch ein bisschen größer waren als sie das sonst sind: Für die verschiedenen Klassen

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #13 | 15.06. – 28.06.

Transparenz und Beziehungspflege Die erste Woche nach den Pfingstferien nutzen wir, um Transparenz zu schaffen und Beziehungen zu pflegen. Neben den Wochenplänen erhalten alle Eltern eine tabellarische Übersicht, wie die Mischung aus Präsenz- und Fernlernen im jeweiligen Fach ganz konkret organisiert werden soll: Außerdem führen wir einen „Digitalen Elternsprechtag“ durch, was bei allen Beteiligten auf viel Zuspruch stößt. Digitalpakt Immer wieder stellen derzeit vor allem Politiker*innen (überwiegend der Opposition) oder

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #12 | 01.06. – 14.06.

Die Pfingstferien haben wir dafür genutzt, darüber nachzudenken, wie die nächsten sechs Wochen möglichst sinnvoll gestaltet werden können. Ausgegangen sind wir von einfachen Fragen wie beispielsweise: Was können wir aus dem Feedback der Eltern erkennen, deren Kinder jetzt tageweise wieder an der Schule und tageweise zu Hause gelernt haben? Wie ist die Stimmung bei Schüler*innen, Eltern, Lehrkräften? Was brauchen die einzelnen Gruppen auf den verschiedenen Ebenen? Wie gleichmäßig verteilt sich

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #11 | 18.05. – 31.05.

Wieder zwei Wochen Corona-Schule geschafft. Ab 18. Mai waren mit den 5. und 6. Klassen nun zwei Drittel der Realschüler*innen an einzelnen Tagen wieder in der Schule. Und dass es grundsätzlich (aus pädagogischer Perspektive, epidemiologisch kann ich das nicht beurteilen) eine gute Entscheidung war, trotz einer gewissen Grundunsicherheit in den Präsenzunterricht breit wieder einzusteigen, zeigt eine Umfrage, die wir nach den ersten Unterrichtstagen bei den Eltern der Jahrgangsstufen 5, 6

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #10 | 04.05. – 17.05

Bei der Wiederöffnung der Schulgebäude in der vergangenen Woche wurden wir von einer Journalistin der Süddeutschen Zeitung begleitet. Aufmerksam hat sie in der Früh die letzten Vorbereitungen verfolgt und genau zugesehen, wie die Schülerinnen und Schüler sich verhalten haben, als sie nach der langen Pause das erste Mal wieder in die Schule durften. Stundenlang hat sie sich mit Lehrkräften, mit Schülerinnen und Schüler, mit Eltern und mit mir unterhalten. Dabei

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #9 | 27.04. – 03.05.

Krisen während Krisenzeiten Es geht am Beginn dieses Beitrags nicht (oder nur rahmenbildend) um die große „Corona-Krise“. Es geht darum, dass in einer (Schul-)Gemeinschaft von mehreren hundert Personen immer ein Teil durch eine persönliche Krise geht. Immer. Das sind oft kleine Krisen (wenn Ella aus der 7e lieber mit Felix aus der 8f zum Eisessen gehen möchte), häufig mittlere Krisen (wenn Erfolg trotz großer Anstrengung ausbleibt; wenn sich trotz intensiver

Weiterlesen

Corona-Tagebuch #8 | 20.04. – 26.04.

Weiterführung des digitalen Fernunterrichts / Vorbereitungen auf die Schulöffnung Der mediale Fokus richtete sich in der vergangenen Woche stark auf die bevorstehende Teilöffnung der Schulgebäude für die Abschlussklassen ab dem 27.04. Demgegenüber rückte in den Hintergrund, dass auch in der kommenden Woche noch 80% unserer Klassen über digitale Kanäle zuhause beschult werden. Und wir werden darin jeden Tag besser, die Prozesse haben sich soweit gut eingespielt und Schüler*innen wie Lehrkräfte

Weiterlesen