Nicht in der Schule – trotzdem gut versorgt?!

Schüler*innen, die länger als zwei, drei Tage nicht in die Schule gehen können, haben ein Problem: Sie müssen sich irgendwie auf dem Laufenden halten, was in der Schule gemacht wird; ansonsten drohen Schwierigkeiten beim Wiedereinstieg oder bei Leistungsnachweisen. Man könnte jetzt gut einen Artikel drüber schreiben, warum das das eigentliche Problem ist und wieso es doch viel besser wäre, wenn alle Kinder in ihrem Tempo lernen dürften, aber darum soll

Weiterlesen

Pädagogischer Tag als BarCamp

Lehrerkollegien sind in vielerlei Hinsicht heterogen; insbesondere mag man auch kaum glauben, zu wie vielen verschiedenen Themen sich in einem Kollegium Expert*innen finden lassen. Trotzdem wird bei schulinternen Fortbildungen (oder sog. „pädagogischen Tagen“) auf das im Haus vorhandene Wissen und Können viel zu selten zurückgegriffen, sondern häufig wird eine Person von außen als Expert*in eingeladen, die dann fürs ganze Kollegium referiert. Das Spezialwissen der Vielen nutzbar zu machen und die

Weiterlesen

Hybride (Lehrer-)Konferenzen gestalten

Vorbemerkung Ich bin kein großer Fan von (Gesamt-)Konferenzen. An einer mittelgroßen Schule sitzen da 50 oder mehr sehr gut besoldete Beamt*innen in einem Raum und die allermeiste Zeit geht es um Dinge, die man entweder auch schriftlich hätte mitteilen können oder die nur einen Teil der Anwesenden interessieren oder betreffen. Gelegentlich, bei anspruchsvollen Themen, die es erfordern, die Gruppe zu „spüren“, sind sie sinnvoll. Gar nicht so selten dienen sie

Weiterlesen

Lüftungsgeräte statt Luftreiniger: ein Plädoyer

Im Moment diskutieren landauf, landab Kommunalparlamente über die Anschaffung von Luftreinigern. Die Delta-Variante des Coronavirus steht vor der Tür, ringsum steigen die Inzidenzen und es ist absehbar, dass auch das kommende Schuljahr erneut unter den Vorzeichen der Pandemie stehen wird. Und obwohl die Wirksamkeit von Luftreinigern spätestens seit der im August 2020 vorgestellten Studie der Bundeswehruniversität bekannt ist, hat sich seitdem fast nichts getan; wieder einmal dominierte bei der Wahl

Weiterlesen

Abschlussrede – sharing is caring

Wie im letzten Beitrag schon beschrieben, ist das Schuljahresende auch die Zeit der salbungsvollen Worte. Ich rede eigentlich gern öffentlich und ich schreibe auch gern Reden. Das fällt mir normalerweise nicht schwer, aber dieses Schuljahr war so mühsam und kräftezehrend, dass mir am Ende nicht mehr viel eingefallen ist; man könnte es fast eine Schreibblockade nennen. Und nachdem das mit der Inspiration zum Jahresberichtes-Vorwort über social media schon so gut

Weiterlesen

(K)ein verlorenes Schuljahr

Vorbemerkung Am Ende jedes Schuljahres dürfen Schulleitungen nochmal kreativ sein und salbungsvolle Worte von sich geben: Sei es die Verabschiedung altgedienter Kolleg*innen in den Ruhestand, die Verleihung von Abschlusszeugnissen oder das Geleitwort zum Jahresbericht; stets hat der*die Schulleiter*in nochmals Gelegenheit, unwidersprochen seine Weltsicht zu erläutern. Eine schöne, aber ehrlich gesagt am Ende eines langen und kräftezehrenden Schuljahres auch nicht immer eine einfache Aufgabe. Für den Jahresbericht habe ich mir deshalb

Weiterlesen

IT-Strategie an Schulen: Wie geht’s weiter?

Teil 1: Unterricht und Zusammenarbeit Der plötzliche Übergang zum Distanzunterricht im März 2020 hat schonungslos offenbart, dass die Digitalisierung an Deutschlands Schulen in den vergangenen 25 Jahren weitestgehend verschlafen wurde. Seitdem ist einiges passiert: Lehrkräfte haben mit größtem Einsatz pragmatische Lösungen gefunden, um trotz fehlender Konzepte und mangelhafter Ausstattung den Unterricht auf Distanz zu ermöglichen. Umfangreiche Förderprogramme wurden aufgesetzt, um die Ausstattung zu verbessern. Die Fortbildungsbereitschaft der Lehrkräfte hat alle

Weiterlesen

Bis repetita non placent | Corona-Tagebuch #25

15.03. – 14.04.2021 In meinem letzten Eintrag habe ich geschrieben, dass mich die Ankündigung, ab 15. März alle Schülerinnen und Schüler auf einmal in den Wechselunterricht in die Schulen zurückzuholen, ein bisschen überrascht hat; gerade angesichts der gleichzeitig überall steigenden Zahlen (Die Tagesschau titelte: Schulen auf – um jeden Preis?). Bei uns im Landkreis hatten wir Glück; die Inzidenz blieb auch am Stichtag nach der ersten Woche unter 100, sodass

Weiterlesen

Kinderschuhe und Kerzen – ein geschmackloser und geschichtsvergessener Protest

Unter dem Titel „Aktion Kindermund“ wird seit einigen Monaten zum Protest gegen die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung aufgerufen. Das Bild von abgelegten Kinderschuhen, Stofftieren und Kerzen vor Rathäusern, Landratsämtern und Schulen ist inzwischen leidlich bekannt. Die nun mehr als ein Jahr anhaltende Pandemie ist für alle Teile der Gesellschaft, besonders aber auch für Kinder, Jugendliche und Familien hoch belastend. Und diese Belastungen, insbesondere auch im psychosozialen Bereich, müssen auch eine Stimme

Weiterlesen

Happy Birthday, Twitter!

Am 21.03.2006 setzte Jack Dorsey, einer der Mitbegründer und heutiger Chef des Mikroblogging-Dienstes, den allerersten Tweet in die Welt. 15 Jahre später ist Twitter die Plattform, auf der man erfährt, was gerade passiert. Und nebenbei einer der kontroversesten Orte der Welt. Die taz hat anlässlich des heutigen Jahrestags zwei kleine, treffende Stücke veröffentlicht: Twitter ist ein Ort vieler kleiner Schätze. […] Ein Micro-Blog, das viele Menschen aus rein intrinsischer Motivation

Weiterlesen